Seit 125 Jahren

1892 wurde im heutigen evangelischen Kirchgemeindehaus in Weinfelden das Friedheim für Kinder mit Beeinträchtigungen gegründet. Viele engagierte Frauen und Männer haben sich im Laufe der Jahrzehnte für die Weiterentwicklung eingesetzt. 1977 erfolgte der Umzug in die Neubauten am Ortsrand. Heute bietet die Stiftung unter dem neuen Namen Vivala einen weitherum anerkannten Lern- und Lebensraum für rund 100 Kinder und Erwachsene.


Die Beiträge von Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen machen es möglich, dass wir im Jubiläumsjahr einige ausser­ge­wöhn­liche Aktionen durchführen. Damit wollen wir schöne Erlebnisse ermöglichen, den Dialog mit der Bevölkerung stärken und Wissenswertes rund um unsere Institution vermitteln.

Wir freuen uns auf ein fröhliches Jubiläumsjahr! Mit Ihnen.