Abonnieren Sie den Vivala-Newsletter

* Pflichtfelder
       
       
       
   
                   
           
   

Jedes Jahr treffen sich Vivala-Mitarbeitenden zu einem Tag voller Wissensaustausch. Rund 70 Personen tauchten Ende November in verschiedene Themen ein, hörten spannende Referate und machten neue Erfahrungen in Workshops.

Entstanden ist die Lernbörse aus dem Gedanken heraus, einander zu ermöglichen, auch einmal andere Blickwinkel einzunehmen. Zugleich ist dieser Tag eine gute Gelegenheit, einen Vortrag inhaltlich zu planen und vor Publikum zu halten. Das eröffnet neue Welten und gibt die Chance, über sich hinauszuwachsen. Der Tag steht unter dem Motto «Mitarbeitende bilden Mitarbeitende».

Im Coaching Tipps und Tricks lernen


Dave Siddiqui, Geschäftsleiter von Vivala, und Ulrich Elbing, Psychotherapeut und Supervisor, boten im Vorfeld der Lernbörse allen Interessierten ein praxisorientiertes Coaching an. Sie vermittelten beispielsweise Moderationstechniken und wie man Inhalte spannend aufbereitet. Zudem zeigten sie aber auch auf, wie man Nerven beruhigt oder das Publikum aktiviert und gaben Antwort auf die Frage «Wohin mit den Händen».

Breitgefächerte Referate und Workshop


Alle Inhalte der eintägigen Lernbörse wurden von den Teilnehmenden selbst gestaltet. Die Themen der Referate und Workshops durften dabei völlig frei gewählt werden und mussten nicht zwingend einen direkten beruflichen Bezug haben. Sowohl am Vormittag wie auch am Nachmittag wurden dieselben Inhalte angeboten. So hatten alle Teilnehmenden die Chance, sich überall zu beteiligen. Nach jeden Halbtag gaben sich die Referierenden gegenseitig Feedback.

Die Themenvielfalt war gross. So lernten die Teilnehmenden im Workshop «Lampenfieber & Co.» beispielsweise den Umgang mit Stress und wie sie über sich selbst hinauswachsen können. Das Referat «Männerschnupfen» ging der Frage auf den Grund, was da wirklich dahintersteckt. Weitere Themen waren: «Fünf Sprachen der Liebe» (Buchvorstellung), «Autismus», «Dagegen ist (k)ein Kraut gewachsen» und «Durch die Augen unserer Bewohnerinnen und Bewohner».

10-Jahr-Jubiläum


Dieses Jahr fand die Lernbörse zum 10. Mal statt. Sie wird seit der ersten Durchführung von Anita Debrunner umsichtig organisiert. Für dieses Engagement wurde sie herzlich verdankt und gewürdigt. Das gemeinsame Mittagessen und der Abschlussevent rundeten den unterhaltsamen und lehrreichen Tag auf wunderbare Weise ab.

Weitere Fotos der Lernbörse finden Sie in unserem Blog.